zurück
Die Chronik der
RAG Schwimmen
2019
Mannschaft 2019 - Klick für Vergrößerung
Mannschaft 2019
RAG-Schwimmen stellt hier die Aktionen des Jahres 2019 dar.


Bilanz der Ausbildung:
DOSB-Abzeichen

Klick auf das Banner führt zu den individuellen Bedingungen des DOSB



0 Bronze
0 Silber
2 Gold

Rettungsschwimmer
Bronze: 8
Silber: 14
Gold: 2

Junior Retter: 1

Deutscher Schwimmpass
Bronze: 0
Silber: 0
Gold: 0
Frühschwimmer (Seepferdchen): 0

Deutscher Jugendschwimmpass
Bronze: 0
Silber: 0
Gold: 0



Ausbilderteam



13.01.2019 Neujahrsschwimmen

Neujahrsschwimmen 2019

Am Samstag, den 12. Januar 2019 fand bei nasskaltem Wetter das 54. Neujahrsschwimmen des DLRG-Bezirks Düsseldorf statt. 55 Frauen und 130 Männer wagten sich in die Fluten des Rheins, teils mit kreativen Kostümen und bunten Plastiktieren. Begleitet wurden die Rettungsschwimmer und Taucher auf der 5,5 Kilomter langen Strecke durch DLRG-Strömungsretter, Rettungsboote der DLRG, Sanitätern in Einsatzfahrzeugen an Land, dem Feuerlöschboot der Feuerwehr Düsseldorf und der Wasserschutzpolizei.

Mit dem Neujahrsschwimmen wollen die DLRG-Einsatztaucher und Strömungsretter die kameradschaftliche Verbundenheit zu Tauchern und Rettungsschwimmern verschiedener Organisationen und Vereinen fördern und gleichzeitig die Einsatzfähigkeit der DLRG-Wasserrettung zu jeder Jahreszeit demonstrieren. 12 Kameraden der RAG Schwimmen unterstützten die DLRG wie in den Vorjahren an den Straßensperren, beim Auf- und Abbau von Bänken und Tischen, beim Ausschenken von heißen und kalten Getränken und an der Essensausgabe.

Bericht: U.Inhülsen

08.02.2019 Ausbildertreffen

Überraschung gelungen

Anlässlich des Ausbilderarbeitstreffen am 08.02.19 wurde Oliver Böttcher mit der DLRG - Verdienstnadel in Bronze für seine langjährige Tätigkeit in der Rettungsschwimmausbildung ausgezeichnet. Die Ehrung wurde vom Vorsitzenden der Bezirksgruppe Düsseldorf Jürgen Pannen durchgeführt.

Bericht: Carsten Fricke

11.05.2019 Bergischer Husar 2019

Auch in diesem Jahr, am 11.05., übernahmen die Kameraden der  RAG Schwimmen und der RK Oberkassel beim Bergischem Husar die Station Gewässerüberquerung. Unter Leitung von OTL d.R. Fricke betrieben die sieben Kameraden am Beyenburger Stausee die Station. Diesmal war die Besonderheit, dass statt der üblichen Schlauchboote, die Mannschaften Kanus auf einer Sprintstrecke benutzen mussten. Diese unüblichen, schweren Boote mussten erst mal unter Mühen und voller Manpower zu Wasser gelassen werden. Auch unterblieb die sonst übliche Bergung einer Rettungspuppe, um ein Kentern zu vermeiden. Die beiden Rettungsboote kamen je von der Feuerwehr und von der DLRG Bezirk Düsseldorf, die erstmalig den Wettkampf mit einem Boot und drei Bedienern unterstützte.

Trotz der wackeligen Kanus kamen die meisten Mannschaften mit diesen doch gut zurecht, so dassdie Sicherungsboote nur zum Schleppen der Kanus gebraucht wurden und die Mitglieder der Feuerwehr und der DLRG die Zeit zur Fahrer- und Bedienerausbildung nutzen konnte. Nach der letzten Mannschaftkonnte die Station erfolgreich abgebaut werden und zur Siegerfeier und Verpflegung zum Endpunkt in Beyenburg verlegt werden.

Bilder: U. Kellner
Bericht: U.Inhülsen

Juli 2019

Wir trauern um unseren Kameraden
Rolf-Dieter Horstmann
* 6. Januar 1947
† Juli 2019

Mitglied der RK Ratingen seit 1976
Gründungsmitglied und Sponsor der RAG Schwimmen seit 1977

zurück zur Homepage der RAG        nach oben

© RAG Schwimmen